Anzeige

1.000 Euro für die Kinderkrebsstation

30. Dezember 2016
Sina Schilling (li.), Yücel Ölcdü (2. v. re.) und Lena Krummel von der BLSK überreichen Prof. Dr. Hans Georg Koch, Chefarzt der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin, den Geldscheck für die kleinen sowie großen Patientinnen und Patienten der Kinderklinik. Foto: Klinikum/Scheibe

Anzeige
Braunschweig. Ganz nach dem Motto „Kinder helfen Kindern“ feierte die Braunschweigische Landessparkasse (BLSK) Anfang Dezember mit Kindern aus der Region eine deutschlandweit einmalige, exklusive Vor-Vorpremiere des Films „Robbi, Tobbi und das Fliewatüüt“ im C1 Cinema.

Anzeige

Bei dem Verkauf der 250 Exklusivkarten kamen 500 Euro zusammen. Der Erlös wurde anschließend verdoppelt und an die Kinderkrebsstation des Klinikums Braunschweig überreicht.

„Die Aktion mit den Kindern hat meinen Kolleginnen und mir sehr großen Spaß gemacht. Ich bedanke mich aber auch beim Team von Frank Oppermann vom C1 Cinema, ohne deren Einsatz diese Aktion niemals so erfolgreich geworden wäre. Das Motto „Kinder helfen Kindern“ hat sehr großen Anklang bei den kleinen und großen Besuchern gefunden. Und den Film vor allen anderen zu sehen, war natürlich toll. Alle – Gäste und Helfer – hatten einen wunderbaren Nachmittag und haben dabei auch noch etwas Gutes getan. Da sind alle mit einem wirklich guten Gefühl nach Hause gegangen“, erklärte Yücel Ölcdü, Leiter der Filiale Weststadt der Braunschweigischen Landessparkasse.

Prof. Dr. Hans Georg Koch bedankt sich herzlich bei den Spendern: “Wir schätzen das Engagement der Mitarbeitenden der Braunschweigischen Landessparkasse sehr. Es freut mich jedes Mal aufs Neue, mit welcher Kreativität unsere Spender Geld für unsere Kinderklinik sammeln. Die Aktion der Vor-Vorpremiere ist eine tolle Sache und hat nicht nur Kinder an dem Tag glücklich gemacht, sondern macht nun auch ein Stück weit kranke Kinder in unserer Klinik glücklich.“

Mit den Spendengeldern kümmert sich das Stationsteam um eine psychosoziale Betreuung der kleinen Patienten und ihrer Angehörigen. Durch die Gelder werden unter anderem neues Spielzeug sowie Aktionen und Veranstaltungen für die Kinder organisiert.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-15
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006