Anzeige

Kralenriede: 16-Jährige nach Verlassen des Busses bestohlen

12. Januar 2016 von
Symbolfoto: Sina Rühland

Anzeige

Braunschweig. Einer 16-Jährigen wurde am Montagabend auf dem Steinriedendamm ihr Mobiltelefon aus der Bekleidung entwendet. Der als „Nordafrikaner“ beschriebene Täter konnte anschließend in Richtung der Landesaufnahmebehörde unerkannt verschwinden.


Anzeige

Das Mädchen hatte gegen 21.45 Uhr den Bus der Linie 16 an der Haltestelle Steinriedendamm verlassen. Mit ihr stiegen ein Mann und eine weitere 16-Jährige aus. In Höhe der Hausnummer 5 drückte dieser Mann die Geschädigte kurzzeitig an eine Mauer, redete auf sie ein und hielt ihren Arm fest. Als die Zeugin, die mit ausgestiegen war, den Unbekannten ansprach, ließ dieser ab und ging Richtung Landesaufnahmebehörde. Sofort stellte die Minderjährige den Verlust ihres Handys fest. Der Täter trug eine dunkelgrün-blaue Jacke mit schwarzen Ärmeln, die bis zum Oberschenkel reichte. Hinweise bitte an die Polizei.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 0531 / 362 597 03
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Naturheilpraxen Sabine Linek: 05371 - 1 88 30 Naturheilpraxen Sabine Linek: 05371 - 1 88 30
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006