Anzeige

A39: Vollsperrung zwischen Braunschweig-Süd und Rautheim

6. Februar 2018
Symbolfoto: Archiv
Braunschweig. Auf der Autobahn 39 bei Braunschweig müssen sich Kraftfahrer in der kommenden Woche auf nächtliche Behinderungen und Sperrungen einrichten. Grund sind turnusmäßige Wartungsarbeiten am Heidberg- und am Lindenbergtunnel. Hierauf wies die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr am Dienstag in Wolfenbüttel hin.

Anzeige

Wie die Behörde weiter mitteilte, beginnen am Montag, 12. Februar, gegen 18 Uhr zunächst vorbereitende Tätigkeiten. Hierbei kommt es zwischen dem Autobahndreieck Braunschweig-Südwest und der Anschlussstelle Rautheim in beiden Fahrtrichtungen zu punktuellen und kurzzeitigen Behinderungen. Die Arbeiten werden bis voraussichtlich 5 Uhr des Folgetages abgeschlossen sein.

Vollsperrung in Richtung Wolfsburg

Von Dienstag, 13. Februar, etwa 18 Uhr, bis Mittwoch, 14. Februar, etwa 5 Uhr, wird die A 39 in Fahrtrichtung Wolfsburg zwischen Kreuz Braunschweig-Süd und Rautheim voll gesperrt. Betroffen ist auch die Anschlussstelle Braunschweig-Südstadt. In Fahrtrichtung Salzgitter kommt es in diesen Zeitraum zu geringfügigen Einschränkungen im Bereich der Mittelstreifenüberfahrten. Der Verkehr in Fahrtrichtung Wolfsburg wird ab Dreieck Südwest über die A 391 und die A 2 zurück zur A 39 im Kreuz Wolfsburg/ Königslutter umgeleitet.

Witterungsbedingte Verzögerungen seien grundsätzlich möglich. Die Landesbehörde bittet alle Verkehrsteilnehmer um Verständnis und um besondere Aufmerksamkeit.

Anzeige

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006