Anzeige

AAI-Vorstand neu aufgestellt

9. März 2017
Der neue Vorstand des AAI (v.li.): Rosanna Meier, Olaf Jaeschke, Barbara Kelling, Michael Arko, Jacqueline Clavey, Bernd Schroers, Jan Tangerding, Sascha Hummel, Heinz-Werner Kretschmann. (Foto: Arbeitsausschuss Innenstadt Braunschwieg e. V. / Peter Sierigk)
Braunschweig. Bei der Mitgliederversammlung des Arbeitsausschusses Innenstadt Braunschweig e. V. (AAI) am Dienstagabend wurde Olaf Jaeschke zum neuen Vorstandsvorsitzenden gewählt, Jan Tangerding ist sein Stellvertreter.

Anzeige

Der Fokus des ehrenamtlich tätigen Vorstands liegt weiterhin auf der Erhöhung der Aufenthaltsqualität, der politischen Interessenvertretung sowie der Kundenbindung an die Einzelhändler, Dienstleister und Gastronomen in der Innenstadt.

Rund 60 Mitglieder des Arbeitsausschuss Innenstadt Braunschweig e.V. wählten am Dienstagabend einen neuen Vorstand für die kommenden zwei Jahre. Der bisherige stellvertretende Vorstandsvorsitzende Olaf Jaeschke, Inhaber der Galerie Jaeschke, wurde mit großer Mehrheit zum neuen Vorstandsvorsitzenden gewählt. Mit ebenso klarer Mehrheit entschieden sich die anwesenden Mitglieder für Jan Tangerding, Centermanager der Schloss-Arkaden, als Stellvertreter.

Jaeschke dankte Mitgliedern und Vorstand gleichermaßen für das entgegengebrachte Vertrauen: „Wir haben einen spannenden und vielseitigen Vorstand mit unterschiedlichen Profilen, der eine sehr gute Chance bietet, viel zu bewegen. Ein besseres Ergebnis der Wahl hätte ich mir nicht wünschen können.“ Um sich auf seine neue Aufgabe voll konzentrieren zu können, wird Jaeschke sein Amt als Vorsitzender des Kreisverbandes Braunschweig des Einzelhandelsverbands Harz-Heide e. V. Mitte dieses Jahres niederlegen.

Insgesamt hat der Vorstand neun Mitglieder. Neben Olaf Jaeschke und Jan Tangerding sind drei Frauen mit im Team: Rosanna Meier, Inhaberin von Meier’s Gourmet Café, Jacqueline Clavey, Inhaberin von Magni Event, und Barbara Kelling, Leiterin von Karstadt Braunschweig und insgesamt zehn weiteren Filialen der Karstadt Warenhaus GmbH, werden ihre Expertise in die Vorstandsarbeit einbringen. Sascha Hummel wurde als neues Mitglied gewählt. Der Herausgeber des Stadtmagazins BS-Live! ist seit 25 Jahren in führenden Positionen in IT-Unternehmen tätig und sieht die Bereiche Vernetzung und Digitalisierung für die nächsten Jahre als wegweisend an: „Der Handel befindet sich derzeit stark im Wandel und die Digitalisierung spielt dabei eine wichtige Rolle. Der stationäre Handel muss die Kunden in Zukunft nicht nur zufrieden stellen, sondern sie begeistern, um sich dem wachsenden E-Commerce stellen zu können. Aus diesem Grund freue ich mich sehr auf meine neue Aufgabe“, so Hummel. Michael Arko, Geschäftsleiter von Peek & Cloppenburg Braunschweig, Heinz-Werner Kretschmann, Inhaber Phoenix Galerie und Bernd Schroers, Inhaber von Schroers Werbeagentur, wurden wiedergewählt.

Die Kandidatinnen und Kandidaten gehen mit viel Engagement an ihre ehrenamtlichen Aufgaben heran und nannten konkrete Ziele, die sie im Rahmen ihrer Tätigkeit im AAI verfolgen und angehen wollen. Olaf Jaeschke ist gespannt auf den regen Austausch untereinander: „Mich freut es persönlich sehr, dass mit Frau Kelling wieder Karstadt mit im Vorstand aktiv ist.“ Als Vizepräsident des Handelsverbandes Niedersachsen-Bremen e. V. (HNB) und Vizepräsident des Einzelhandelsverbandes Harz-Heide e. V. (EHV) bringt Jaeschke viel Erfahrung und ein gutes Netzwerk für die Aufgaben innerhalb des AAI mit

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006