Anzeige

Alkoholisierter Autofahrer fällt durch Verkehrsverstöße auf

22. Dezember 2015 von
Symbolfoto: Thorsten Raedlein/Archiv

Anzeige

Braunschweig. Knapp unter einem Promille ergab ein Atemalkoholtest bei einem Autofahrer, den eine Funkstreife kurz nach Mitternacht am Dienstag in der Innenstadt stoppte.


Anzeige

Der 42-Jährige war zunächst aufgefallen, weil er das Wendeverbot im Bereich Münzstraße/Dankwardstraße missachtet hatte und an der Casparistraße/Marstall die vorgeschriebene Fahrtrichtung nicht befolgte. Als er dann noch verbotswidrig durch die Fußgängerzone am Schild fuhr, stoppten ihn die Beamten und stellten die Alkoholisierung fest. Eine Blutprobe wurde entnommen.

Anzeige
Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 0531 / 362 597 03
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Naturheilpraxen Sabine Linek: 05371 - 1 88 30 Naturheilpraxen Sabine Linek: 05371 - 1 88 30
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006