Anzeige

Andreas Jäger liest aus„Dracula“.

14. November 2017
Am Freitag liest Andreas Jäger im stimmungsvollen Ambiente des Schlossmuseums aus Bram Stoker`s Roman „Dracula“. Symbolfoto: Foto: Sina Rühland
Braunschweig. Am kommenden Freitag den 17. November wird es unheimlich im Schlossmuseum. Grund hierfür: Andreas Jäger erweckt in der stimmungsvollen Atmosphäre des „Herzoglichen Arbeitszimmers“ Bram Stoker`s „Dracula“ zu neuem Leben.

Anzeige

Die Wahl des Veranstaltungsortes fiel für den Schauspieler, Sprecher und Moderator auch nicht grundlos auf das Schlossmuseum, stammt doch ein Großteil der Ausstattungsstücke wie Möbel und Gemälde aus dem gleichen Jahrhundert wie der Roman. Diese Atmosphäre soll helfen, so Jäger, die Intensität des 1897 erschienen Klassikers deutlich zu erhöhen. Die Besucher erwartet also Ohren- und Augenschmaus zugleich.

Gleichzeitig dient die Veranstaltung auch noch einem guten Zweck, denn ein Teil des Erlöses geht als Spende an die Aktion „Restaurierungspaten gesucht“ des Stadtarchivs Braunschweig. Los geht es nach Sonnenuntergang: Um 18 Uhr im Schlossmuseum. Tickets sind im Vorverkauf und an der Abendkasse im Schlossmuseum erhältlich. Der Preis beträgt 9 Euro (3 Euro Spende inklusive) pro Ticket.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006