Anzeige

Auf der Oker wird gemäht

11. Juli 2017 von
Das Team des Gewässerdienstes der SE|BS ist aktuell auf der Oker mit dem Mähboot im Einsatz. Foto: Peter Sierigk
Braunschweig. Aktuell ist das Mähboot der Stadtentwässerung Braunschweig (SE|BS) auf der Oker im Einsatz: Bis Ende Juli mäht die SE|BS im Auftrag der Stadt Braunschweig Wasserpflanzen wie beispielsweise Teichrosen oder Seegras in einer Tiefe von bis zu 1,5 Metern.

Anzeige

Darüber hinaus werden Teilbereiche der Wabe und der Mittelriede mit Böschungsmähgeräten und Sensen an den Ufern von Pflanzen befreit. „Damit stellen wir gerade in der Innenstadt sicher, dass das Wasser bei starken Regenfällen ungehindert abfließen kann“, begründet Claus Wilske, Leiter des Gewässerdienstes bei der SE|BS, die Arbeiten.

Gegen das Hochwasser

Durch das Pflanzenwachstum reduziert sich die Fließgeschwindigkeit in den Gewässern. Die Folge: Sedimente können sich dort, wo die Pflanzen wachsen, schneller ablagern. Der Querschnitt des Gewässers wäre geringer, das Wasser könnte sich bei starken Regenfällen andere Wege suchen und in bebauten Gebieten Überschwemmungen verursachen. „Damit ist das Mähen und Reinigen der Flüsse und Uferböschungen eine Maßnahme des aktiven Hochwasserschutzes der Stadt Braunschweig“, fasst Andreas Hartmann, Geschäftsführer der SE|BS zusammen. Zudem kann die Oker ohne Hindernisse für den Kanu- und Rudersport, aber auch für Tretboot- oder Floßfahrten genutzt werden.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006