Anzeige

Baustellenfahrzeug entwendet – Zeugen gesucht

18. April 2017
Symbolfoto: Jan Borner
Anzeige
Braunschweig. Die Polizei sucht nach Zeugen, die am vergangenen Mittwochabend an der Baustelle Messeweg beobachtet haben, wie ein Unbekannter einen Radlader entwendet hat.

Anzeige

Mitarbeiter einer Baufirma stellten am Morgen des Gründonnerstags fest, dass ein Radlader ihrer Firma von der Baustelle am Messeweg verschwunden war. Nach Angaben des 49-jährigen Vorarbeiters wurde das gelbe Fahrzeug am Mittwochnachmittag nach Beendigung der Arbeiten entgegen der Fahrtrichtung abgestellt. Am nächsten Morgen war es verschwunden.

Ein 33-jähriger Zeuge, der dort wohnhaft ist, gab an, dass er gegen 18.00 Uhr einen ungefähr 40 Jahre alten, 1,80 Meter großen Mann gesehen hatte, der sich an der Tür des Radladers zu schaffen machte. Schließlich öffnete die Person in grauer Arbeitshose mit Warnweste das Baufahrzeug und fuhr Richtung Riddagshausen davon. Der 69-jährige Vater des Zeugen bestätigte die Angaben. Demnach sei der Unbekannte eher rundlich gewesen und hatte blonde Haare. Er trug weder Bart, noch Brille.

Bislang fehlt von dem Radlader und dem Unbekannten jede Spur. Daher bittet die Kriminalpolizei Zeugen, die am Mittwochabend auf dem Messeweg etwas Verdächtiges beobachtet haben, sich mit dem
Kriminaldauerdienst unter der Rufnummer 0531/476-2516 in Verbindung zu setzen.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006