Anzeige

Betrunken auf dem Rad und hinter dem Steuer

9. Januar 2017
Symbolfoto: Polizei
Anzeige

Braunschweig. Gleich drei betrunkene junge Verkehrsteilnehmer stoppte die Polizei in den frühen Sonntagstunden.

Anzeige

Kurz nach 2.30 Uhr fielen auf dem Bohlweg zwei Radfahrer auf, die in Schlangenlinien fuhren und sich bei einem Ampelstopp nur schwer auf den Beinen halten konnten. Die 19 und 21 Jahre alten Brüder hatten eine ordentliche Alkoholfahne. Während der Ältere den Atemalkoholtest mit 2,18 Promille absolvierte, wurden bei dem Jüngeren 1,72 Promille gemessen. Blutprobe und Strafanzeige waren die Folge.

Gegen 6.25 Uhr sollte ein Autofahrer überprüft werden, der im Bereich Europaplatz aufgefallen war. Der Fahrer bog dann in die Nimesstraße ein und versuchte offenbar, sich dort in einer Parkbox vor der Funkstreife zu verstecken. Ein Atemalkoholtest bei dem 19-Jährigen ergab 1,85 Promille.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006