Anzeige

Bis zu 4,23 Promille: Drei Volltrunkene ins Klinikum gebracht

12. September 2017
Symbolfoto: Marc Angerstein
Braunschweig. Aufgrund ihrer Hilfslosigkeit durch Trunkenheit mussten gleich drei Männer am Montag unabhängig voneinander ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Anzeige

Ein schon alkoholisierter 34-Jähriger hatte sich mittags von einem Taxi zu Hause abholen lassen und trank im Mietwagen weiter. Am Ziel Bruchstraße war er nicht mehr ansprechbar, so dass der Taxifahrer zur Polizei Münzstraße fuhr. Auch die Beamten konnten den Hilflosen nicht wecken und riefen einen Rettungswagen. Der Alkotest ergab dann 3,3 Promille.

Kurz nach 21 Uhr wurde ein 42-Jähriger auf dem Damm angetroffen, der nicht mehr in der Lage war, weiter zu gehen. Ein Atemalkoholtest ergab 4,23 Promille. Er kam auf die Intensivstation.

Um 23 Uhr wurde ein 35-Jähriger auf dem Real-Kauf-Gelände Otto-von-Guericke Straße nicht ansprechbar gefunden. Er hatte knapp drei Promille.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006