Anzeige

Bombendrohung gegen Selgros – Markt geräumt

15. Februar 2017
Symbolfoto: Archiv

Anzeige
Braunschweig. Ein noch Unbekannter drohte mittels E-Mail am Dienstagmittag damit, dass im Gebäude eines Großmarktes in der Daimlerstraße eine Bombe gelegt sei. Nach Einschätzung der Polizei dürfte es sich um eine vorgetäuschte Mitteilung handeln.

Anzeige

Dennoch wurde in Absprache mit der Marktleitung der Geschäftsbereich vorsorglich geräumt. Die Polizei suchte den Selgros-Markt und das Gelände mit Sprengstoffspürhunden ab. Verdächtige Gegenstände wurden nicht gefunden. Wie sich herausstellte, gab es gleichlautende Drohschreiben gegenüber dem Unternehmen auch in anderen Städten. Die Polizei hat ein Strafverfahren eingeleitet.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006