Anzeige

Braunschweiger Lauftag macht Straßensperrungen nötig

25. Oktober 2017
Aufgrund des Braunschweiger Lauftags müssen einige Straßen gesperrt werden. Archivfoto: Raedlein
Braunschweig. Wegen des 17. Braunschweiger Lauftags am Sonntag, 29. Oktober, werden einige Straßen im östlichen Ringgebiet ab 9 Uhr, in der Innenstadt ab 9:30 Uhr jeweils bis etwa 16 Uhr gesperrt. Dies teilte die Stadtverwaltung am Mittwoch mit.

Anzeige

Betroffen sind die Nordseite des Waisenhausdamms, die Münzstraße, der Magnitorwall zwischen Museumstraße und Am Theater sowie die Kasernenstraße zwischen Humboldtstraße und Heinrichstraße. Weiter ist im Bereich der Heinrichstraße der Verkehr nur eingeschränkt möglich, da das Einfahren von den zuführenden Straßen in die Heinrichstraße nicht möglich ist.

Vom John-F.-Kennedy-Platz kann in Richtung Westen nur bis zum Parkhaus Wallstraße gefahren werden, da der Bruchtorwall ab der Einmündung der Straße Am Wassertor gesperrt ist. Außerdem ist die Eisenbütteler Straße nur für Anwohner befahrbar.

An einigen Stellen wird der Verkehr durch die Polizei innerhalb der Veranstaltungsdauer kurzzeitig angehalten, damit die Läufer stärker befahrene Verkehrswege queren können. Dies betrifft insbesondere die Bereiche Hagenring/Heinrichstraße, Ebertallee/Georg-Wester-mann-Allee sowie die Kreuzung Helmstedter Straße/Rautheimer Straße.

Ortskundige werden gebeten, die genannten Straßen nach Möglichkeit zu umfahren.

 

 

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006