Anzeige

Bürgersprechstunde mit CDU-Ratsfrau Heidemarie Mundlos

9. November 2017
Heidemarie Mundlos. Foto: CDU
Braunschweig. Die Mitglieder der CDU-Ratsfraktion laden in regelmäßigen Abständen alle interessierten Braunschweigerinnen und Braunschweiger zu einer Bürgersprechstunde in unsere Fraktionsgeschäftsstelle ein. In ihrer Pressemitteilung informiert die Fraktion nun über den nächsten Termin - dieses Mal mit Ratsfrau Heidemarie Mundlos.

Anzeige

Am Mittwoch, dem 15. November 2017 von 17 bis 18 Uhr lädt Ratsfrau Heidemarie Mundlos (Mitglied im Ausschuss für Integrationsfragen, Ausschuss für Soziales und Gesundheit sowie im Grünflächenausschuss) alle interessierten Braunschweigerinnen und Braunschweiger zur Bürgersprechstunde in die Geschäftsstelle der CDU-Ratsfraktion (Zimmer A1.48 im Rathaus-Altbau, Platz der Deutschen Einheit 1, 38100 Braunschweig) ein. Frau Mundlos steht in dieser Zeit für alle kommunalpolitischen Fragestellungen zur Verfügung, besonders jedoch zur Thematik aus dem Bereich „Integration, Soziales und Gesundheit sowie Grünfläche“.

Fragen können in dieser Zeit auch per E-Mail an cdu.fraktion@braunschweig.de oder über unsere Facebook-Seite unter www.facebook.com/CDUFraktionBS gestellt und dann direkt durch Frau Mundlos beantwortet werden. Eine vorherige Anmeldung sei nicht erforderlich.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006