Anzeige

Abendwanderung: Wo sich Frosch und Eule gute Nacht sagen

19. April 2017
Wer ganz genau hinsieht, kann die nächtlichen Bewohner des Moorlandes erspähen, wie zum Beispiel Frösche und Kröten. Symbolfoto: Thorsten Raedlein
Braunschweig. Für Familien mit Kindern im Grundschulalter und mutige Kinder, die alleine mitkommen möchten, veranstaltet die BUND Kreisgruppe Braunschweig am Samstag um 20.30 Uhr eine spannende Nachtwanderung. 

Anzeige

Treffpunkt ist der Parkplatz am Südsee, mit Anfahrt über den Schrotweg. Bei der nächtlichen Wanderung durch das Moorland gehen die Besucher auf Entdeckungsreise und tauchen ein in die Welt nächtlicher Bewohner wie Fledermäuse, Eulen, Frösche, Kröten und Molche. Das Moorland gehört zu den Pflegeflächen des BUND und grenzt an den ehemaligen MTV Sportplatz im Südwesten der Stadt an. Hier können die Exkursionsteilnehmer mit Hilfe eines Fledermaus-Detektors beispielsweise erfahren, wie Fledermäuse es schaffen, trotz hoher Geschwindigkeit kleinste Insekten im Flug zu fangen. Aus welchem Grund fliegen Eulen so lautlos? Diese und weitere Fragen werden am Samstag bei der Veranstaltung für Familien mit Kindern ab Grundschulalter beantwortet; außerdem können auch mutige Kinder alleine mitkommen, so der BUND Braunschweig. Da ein Picknick eingeplant ist, wird gebeten, sich Verpflegung und eine Sitzunterlage mitzubringen. Wer mag, darf eine Taschenlampe mitbringen. Die Veranstaltung dauert ungefähr zwei bis zweieinhalb Stunden. Die Teilnahme ist kostenfrei, um eine Spende wird jedoch gebeten.

 

Anzeige

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006