Anzeige

Bundestagswahl: BIBS tritt mit zwei Direktkandidaten an

13. Juli 2017
Peter Rosenbaum (li.) und Niels Salveter. Fotos: BIBS
Braunschweig/Wolfenbüttel/Salzgitter. Die Bürgerinitiativen Braunschweig (BIBS) treten in diesem Jahr auch zur Bundestagswahl an. Und das nicht nur im Wahlkreis 50 (Braunschweig) mit Peter Rosenbaum, sondern auch im Wahlkreis 49 (Salzgitter/Wolfenbüttel). Kandidat hier wird Niels Salveter.

Anzeige

„Die nötigen Formalitäten für die Wahlzulassung einschließlich der geforderten Unterstützungs-Unterschriften sind erfüllt“, teilt die BIBS in einer Pressemitteilung mit.

Niels Salveter, der bereits zur Kommunalwahl erfolgreich für die BIBS kandidierte und zum stellvertretenden Bezirksbürgermeister im Bereich Timmerlah/Geitelde/Stiddien gewählt wurde, erklärt dazu: „Mit der Kandidatur von engagierten BI-Mitgliedern werden wir vor allem den Schulterschluss gegen die beabsichtigten atomaren Lagerungen rund um den drohenden Atombahnhof Beddingen/Stiddien in der Region ASSE, Schacht Konrad bis Thune zum Ausdruck bringen“.

Ergänzend in Richtung der politischen Mitbewerber fügt Peter Rosenbaum hinzu: „Parteien und Bundesregierung sollten unsere Kandidaturen durchaus als rote Karte für ihre desolate Atompolitik verstehen. Die Region darf nicht zur Atom-Müllhalde der Republik verkommen.“

Anzeige

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006