Anzeige

Burgpassagen-Umbau: Uneinigkeit in der Leserschaft

10. September 2017 von
Das sind die Meinungen unserer Leser bei Facebook. Foto: Stadt Braunschweig/Facebook
Braunschweig. In einer am Mittwoch im Rathaus anberaumten Pressekonferenz wurde der Siegerentwurf des ausgelobten Architektenwettbewerbs rund um die Burgpassage vorgestellt. Und dieser hatte es in sich: Aus der überdachten Passage wird nun eine offene Gasse. Die Meinungen der regionalHeute.de-Leser geht dabei deutlich auseinander.

Anzeige

In den letzten Jahren gab es viele Debatten um die negative Entwicklung auf der Achse der Burgpassage, Citypoint und Welfenhof. Im Einzelhandel und in der Bevölkerung hat man sich gesorgt, wie es denn weiter gehen könne. Ganz bewusst habe Bürgermeister Ulrich Markurth durch seinen Wirtschaftsdezernenten Gerold Leppa mutmachend abgewiegelt, denn: „Wir hatten Kenntnis über Dinge, die hinter dem Vorhang auf einem guten Weg waren. Umso schöner ist es, dass wir heute einen wichtigen Meilenstein vorstellen können.“, so Markurth. Deutlich gemischter ist jedoch die Meinung der regionalHeute.de-Leser. Von „Einfach genial“ bis „Was soll der Unsinn“, ist alles vertreten.

Die Meinungen der Facebook-User:

Lesen Sie auch:

Die Burgpassage öffnet sich und wird zur Burggasse

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006