Anzeige

Anzeige
Anzeige

15. Januar 2016
Busbegleiter auf den Linien nach Kralenriede

Foto: Robert Braumann
Anzeige

Braunschweig. Die Busse zur Landesaufnahmebehörde sind seit der Überbelegung der Unterkunft häufig sehr voll. Besondere Vorkommnisse gäbe es laut Polizei und Verkehrs-GmbH dadurch nicht, dennoch wird ein Busbegleiter eingesetzt, um vor allem die Asylbewerber zu unterstützen. 


Anzeige

Christopher Graffam, Pressesprecher Verkehrs-GmbH sagte auf Anfrage von regionalHeute.de: „Seit Mittwoch, 13. Januar 2016 ist ein Busbegleiter auf den Fahrzeugen der Linien 416 und 436, der Fahrgäste in allen Belangen rund um die Busfahrt beraten und informieren kann, unterwegs. Er spricht mehrere Sprachen und kann somit vor allem den Bewohnern der LAB bei ihren Fahrten helfen, sie informieren und vieles mehr.“Er stellt aber auch klar, dass es sich um reine  Serviceleistungen handelt. Der Busbegleiter habe keine Kontrollfunktionen. Er ist angestellt bei der Volkshochschule in  Braunschweig und ist von Montag bis Freitag von 7:00 bis 11:00 und 13:00 bis 17:00 Uhr unterwegs.


Zurück zur Titelseite Artikel drucken

Anzeige