Anzeige

CDU-Frauen Union wählte neuen Vorstand

9. August 2017
Die CDU-Frauen Union Landesverband Braunschweig wählte einen neuen Vorstand. Foto: CDU Frauen Union
Anzeige

Braunschweig. Die Frauen Union Landesverband Braunschweig kam kürzlich zu ihrem Delegiertentag zusammen. Dabei stand auch die Wahl eines neuen Vorstandes auf der Tagesordnung. Marion Övermöhle-Mühlbach wurde einstimmig als Vorsitzende in ihrem Amt bestätigt.

Anzeige

Nach den üblichen Regularien gab die Landesvorsitzende, Marion Övermöhle-Mühlbach, ihren Tätigkeitsbericht für das vergangene Jahr. Schwerpunkte der Arbeit waren das Prostitutionsschutzgesetz, das Burkaverbot, die gerechtere Veranlagung von Fraueneinkommen bei der Lohnsteuer (Faktorverfahren) sowie die Frauenquote bei der Listenaufstellung für die Wahlen. Nach der Entlastung des Vorstands wurden Neuwahlen durchgeführt. Marion Övermöhle-Mühlbach wurde einstimmig als Vorsitzende in ihrem Amt bestätigt, ebenso Karin Verstegen als Stellvertreterin. Neu in den Vorstand gewählt wurde Sabine Campe als Schriftführerin. Dazu wurden sechs Beisitzerinnen aus den Verbänden in Braunschweig, Helmstedt, Goslar, Salzgitter und Peine gewählt.

Nach dem Grußwort des Peiner CDU-Kreisvorsitzenden Christoph Plett erläuterte Ingrid Pahlmann MdB als Hauptrednerin des Abends ihre Tätigkeit in Berlin und wofür sie bei ihrer politischen Arbeit steht. Sie ging u. a. auf die Probleme bei der Unterrichtsversorgung in Niedersachsen und der ärztlichen Versorgung im ländlichen Raum ein, ebenso wie auf den Pflegenotstand. Hierbei wies sie auf das allgemein unbekannte Problem hin, dass es zu wenige Lehrkräfte für die Ausbildung des Pflegepersonals gibt. Hier ist dringend Abhilfe zu schaffen. Zum Schluss ihrer Ausführungen rief sie alle Anwesenden auf, sich an den kommenden Wahlen zu beteiligen und keine Stimme zu verschenken. Bei einem leckeren Imbiss, der wieder von „Exquisite Feinkost Fadime Koc“ aus Peine zubereitet wurde, gab es noch viele Fragen an Ingrid Pahlmann mit anschließender lebhafter Diskussion.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006