Anzeige

Datenerhebung für Büromarktbericht in Braunschweig startet

13. November 2017
In Braunschweig startet die Datenerhebung zum Büromarktbericht 2018. Foto: Altmeppen GmbH f
Braunschweig. Die Datenerhebung der Altmeppen GmbH für den Büromarktbericht Braunschweig, der im März 2018 bereits in der dritten Auflage erscheinen wird, hat begonnen. Der Fokus wird vor allem auf die Mieten, den Vermietungsumsatz und den Leerstand des Jahres 2017 gerichtet.

Anzeige

Angesprochen werden Eigentümer, Verwalter, Makler und weitere Marktteilnehmer, die in Braunschweig tätig sind. Der Braunschweiger Büromarktbericht hat der Stadt in den vergangenen zwei Jahren eine deutlich höhere Aufmerksamkeit eingebracht und den Markt insgesamt transparenter gemacht. Diesen Trend gilt es fortzusetzen.

Je mehr Daten bei der Analyse berücksichtigt werden können, desto konkreter lassen sich Aussagen zur Entwicklung des Büromarktes in Braunschweig treffen. Aus diesem Grund wird wieder um zahlreiche und tatkräftige Unterstützung sämtlicher Marktteilnehmer gebeten.

Wer sich an dem Projekt „Büromarktbericht für Braunschweig“ beteiligen möchte und seine Stadt auch für die Zukunft konkurrenzfähig gestalten will, wird gebeten, sich direkt an die Altmeppen GmbH, Geschäftsführer Stephan Lechelt (Telefon 0531 80116-78, lechelt@altmeppen.de) zu wenden. Die gesammelten Daten werden zusammengefasst im Büromarktbericht erscheinen und sind daher anonym.

Allen Datenlieferanten wird als Dank für ihre Unterstützung der neue Büromarktbericht 2018 als Printausgabe frei Haus zugestellt und sie erhalten eine Einladung zu der am 1. März 2018 stattfindenden Veranstaltung „Büromarkt Braunschweig – Standorte im Süden“.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006