Anzeige

Depha’s German Style Store setzt auf Made in Germany

19. September 2017
Anzeige
Das Team des German Style Stores im Magniviertel freut sich auf viele, nicht nur asiatische, Kunden. Foto: Depha´s German Style Store/ Dewei Huang
Braunschweig. Zeitgleich zum diesjährigen Magnifest feierte Depha’s German Style Store im Magniviertel seine Eröffnung. Er ist Braunschweigs erster Touristenladen seiner Art und richtet sich neben hiesigen Bewohnern vor allem an Asiaten, die auf deutsche Qualitätsware Wert legen.

Anzeige

Am 9. September um 12:18 Uhr war es soweit: Die Geschäftsführer Herr und Frau Huang eröffneten feierlich nach einer kurzen Rede das neue Einkaufsparadies im Magniviertel. Zahlreiche Gäste und Gratulanten wohnten der Zeremonie bei und wünschten dem Ehepaar und seinen Mitarbeitern viel Erfolg für die kommenden Jahre.

Der German Style Store bietet auf 260 qm bekannte Traditionsmarken aus Deutschland und Europa. Foto: Depha´s German Style Store/ Dewei Huang

Anlässlich des Magnifestes 2017 fanden auch viele Besucher den Weg in den neuen Laden und freuten sich über das neue Geschäft und die zahlreichen Angebote. Auf circa 260 qm finden Kunden hochwertige Traditionsmarken aus Deutschland und Europa. Schon im Eingangsbereich warten Zwilling und WMF mit ihrem breiten Angebot an Töpfen, Pfannen und Küchenaccessoires auf. Vor allem das Messersortiment von Victorinox, Wüsthof, Güde, WMF und Zwilling ist umfangreich. Dazu gesellen sich Marken wie Brita, Kahla, Pelikan, Faber Castell, Scout und Alfi.

Geschäftsführer Dewei Huang weiß aus seiner Zeit als Mitarbeiter bei VW wie groß die Nachfrage nach deutschen Produkten ist: „Nicht nur in Braunschweig, auch in Wolfsburg und anderen Orten der Region leben viele Chinesen, die durch Studium und Beruf den Weg nach Deutschland gefunden haben. Überzeugt von der Qualität und Sicherheit deutscher Produkte, steigt der Bedarf nach hochwertigen Marken Made in Germany. Diese werden für Verwandte und Freunde in großen Mengen eingekauft und verteilt.“ Das Angebot richtet sich natürlich auch an Braunschweiger. Wie sich am Wochenende zeigte, sind viele Kunden vom Angebot und der freundlichen Beratung überzeugt.

Hauptattraktion zur Eröffnung des Ladens war das Glücksrad vor dem Geschäft. Groß und Klein nutzten die Gelegenheit und forderten ihr Glück heraus. Neben hochwertigen Bechern von Kahla, gab es Backutensilien von Kaiser, Rabatt Coupons für den Laden und Gummibärchen zu gewinnen. Kinder waren zudem von den vielen Luftballons fasziniert, welche den Eingang des Ladens schmückten. Beliebt war auch die Malecke für kleine Künstler. Dort kamen Stifte von Faber Castell und Pelikan zum Einsatz. Rabattaktionen anlässlich des Magnifestes und der Eröffnungsfeier lockten Unentschlossene in den Laden und sorgten für zufriedene Gesichter.

„Das Magnifest war für uns ein riesen Erfolg!“, so die Bilanz des Geschäftsführer Dewei Huang. „Viele Kunden konnten wir von unserem Konzept überzeugen und mit unseren Aktionen glücklich machen. Wir hoffen auf weitere erfolgreiche Aktionen im Magniviertel.“ Die Dekoration in den typisch roten Farben wird noch ein paar Tage die Säulen und das Ladeninnere zieren.

Geöffnet hat Depha’s German Style Store, der im Herzen des Magniviertels, Ölschlägern 40, Montag bis Freitag von 10 bis 18 Uhr und Samstag von 11 bis 16 Uhr. Rund um die Uhr ist der Store unter www.germanstyle.store erreichbar.

Anzeige

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006