Anzeige

Der Forumsplatz heißt jetzt offiziell Universitätsplatz

14. März 2017 von
Oberbürgermeister Ulrich Markurth und TU-Präsident Professor Dr. Jürgen Hesselbach enthüllten das Straßenschild. Fotos: Alexander Dontscheff
Anzeige
Braunschweig. "Unser Forumsplatz hat nun endlich auch offiziell einen Namen!" TU-Präsident Professor Dr. Jürgen Hesselbach freute sich am heutigen Dienstag bei der Enthüllung des Namensschildes über den neuen "Universitätsplatz" zwischen Audimax und Universitätsbibliothek.

Anzeige

Ursprünglich sollte die Neubenennung bereits im September erfolgen. Doch eine studentische Initiative hatte sich an den zuständigen Bezirksrat gewandt mit dem Vorschlag, den Ort „Carolo-Wilhelmina-Platz“ zu nennen. Hesselbach würdigte das demokratische Engagement der Studenten und freute sich über deren Traditionsbewusstsein. Trotzdem sei man in Abstimmung mit dem ASTA dem Vorschlag des Präsidiums gefolgt.

Die Adresse der Universitätsbibliothek lautet nun nicht mehr Pockelsstraße 13 sondern Universitätsplatz 1.

Es fehlte etwas auf dem Stadtplan

Den Namen Universitätsplatz habe auch Oberbürgermeister Ulrich Markurth favorisiert. „Uns fehlte ganz einfach etwas auf dem Stadtplan, das uns als Universitätsstadt ausweist“, so Markurth im Rahmen der Enthüllung des Schildes. Auch für das Präsidium der TU hatte die Namensgebung praktische Gründe. „Wir wollten die Gebäude sichtbarer machen, dass sie auch für Fremde leicht mit dem Navi zu finden sind“, so Hesselbach.

Neue Adressen

Für die Unibibliothek, das Forumsgebäude und den Audimax hat dies nun die Konsequenz, dass sich ihre Adresse ändert: Statt Pockelsstraße ist nun der Universitätsplatz die offizielle Postanschrift.

Ulrich Markurth und Dr. Jürgen Hesselbach freuen sich über die Umbenennung.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006