Anzeige

Die Feuerengel feiern ihre Gründung

18. Juni 2016 von
Die Feuerengel. Fotos: Jan Borner

Wolfenbüttel. Seit Anfang des Jahres ist die Freiwillige Feuerwehr Groß Stöckheim um 17 Kameraden reicher. Seitdem treten nämlich die „Feuerengel“ wöchentlich ihren Dienst an. Am heutigen Samstag lud die mittlerweile 22. Kinderfeuerwehr im Landkreis zu ihrer Gründungsfeier. 


Anzeige

20 Jahre nach Gründung der Jugendfeuerwehr hat die Freiwillige Feuerwehr Groß Stöckheim nun auch eine Kinderfeuerwehr. 17 Kinder sind bereits Teil des Teams und treffen sich seit Mitte Januar regelmäßig mit ihrer Kinderfeuerwehrwartin Svenja Bruckmann und ihrer Stellvertreterin Nina Fabian zum Dienst. Auch Ortsbürgermeister Axel Kohnert freute sich über den Zuwachs in der Wehr. Er betonte bei der Gründungsfeier am heutigen Samstag nicht nur die Verantwortung der Kinderfeuerwehrwarte in ihrer Vorbildfunktion, sondern auch die sozialen Kompetenzen und die Teamfähigkeit, welche die Kinder bei den „Feuerengeln“ lernen können. „Die Feuerwehr besteht nicht aus einem Einzelnen, sondern aus einer Gemeinschaft“, so Kohnert. Und diese Gemeinschaft ist nun ein gutes Stück größer geworden.

„Ein toller Tag auch für den Landkreis“

Kinderfeuerwehr Groß Stöckheim, die Feuerengel, Foto: Jan Borner

Die Feuerengel und ihre Unterstützer.

Auch der stellvertretende Bürgermeister Jürgen Selke-Witzel gratulierte zur Gründung der Kinderfeuerwehr. „Ich glaube, dass die Kinder hier etwas lernen, das mit Geld gar nicht zu bezahlen ist“, etwas, das für die Stadt Wolfenbüttel und für die Gesellschaft insgesamt sehr wichtig sei, erklärte er. Der stellvertretende Landrat Uwe Schäfer schloss sich den Glückwünschen an: „Ein toller Tag auch für den Landkreis“, betonte er, denn dieser sei mit seinen 22 Kinderfeuerwehren in der Nachwuchsarbeit sehr gut aufgestellt.

Sowohl der Scheiben-Doktor Wolfenbüttel als auch die Öffentliche Versicherung Braunschweig übergaben zur Unterstützung der neuen Kinderfeuerwehr noch eine Spende während der Gründungsfeier.

Anzeige

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006