Anzeige

Dokumentarfilm „Weit. Die Geschichte von einem Weg um die Welt“

5. Dezember 2017
Foto: Stadt Braunschweig
Braunschweig. In der Filmreihe „DOKfilm im Roten Saal“ ist am Donnerstag, 7. Dezember, um 19.30 Uhr, im Roten Saal im Schloss, Schlossplatz 1, der beliebteste Kino-Dokumentarfilm des Jahres 2017 „Weit. Die Geschichte von einem Weg um die Welt“ zu sehen, berichtet die Stadt Braunschweig in ihrer Pressemitteilung.

Anzeige

Der Film dokumentiert, wie die beiden Freiburger Gwen und Patrick im Frühling 2013 mit einem kleinen Budget in der Tasche gen Osten loszogen, um 97.000 Kilometer später zu dritt aus dem Westen in ihre Heimat zurückzukehren. Ihr Weg führte sie über den Balkan bis nach Russland, durch Pakistan, Indien, in den Iran, nach China, schließlich über Mexiko nach Barcelona und von dort aus zu Fuß nach Hause.

Ziel ihrer Reise war es möglichst wenig Geld (nicht mehr als fünf Euro pro Tag) auszugeben. Auch ein Flugzeug wollten sie nicht besteigen. Im Mittelpunkt der Reise stand für beide immer nur der unmittelbare Kontakt zu den Menschen und der Natur. Dies haben die beiden Weltenbummler, die nicht nur die Hauptakteure des Films, sondern ebenso die Regisseure waren, geschafft. Vor allem aber, sind sie um einen großen Erfahrungsschatz reicher geworden. Die Essenz ihrer Reise: Vertrauen in die Menschen lohnt sich.

Der Eintritt: beträgt fünf Euro pro Person, ermäßigt vier Euro. Die Kartenreservierung ist online unter www.braunschweig.de/dok oder unter der der Telefonnummer 470-4848 möglich.

Anzeige

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006