Anzeige

Drei Glätte-Unfälle nach Wintereinbruch

2. Januar 2017 von
Symbolfoto: Robert Braumann

Anzeige
Braunschweig. Heute Nacht schneite es zum ersten Mal in diesem Winter richtig. Die meisten Autofahrer konnten mit der veränderten Situation umgehen. Doch drei Mal krachte es heute morgen im Stadtgebiet trotzdem.

Anzeige

„Das Problem ist, wenn die Leute von einer bereits geräumten Hauptstraße in eine kleinere, nicht geräumte Nebenstraße abbiegen“, erklärt Wolfgang Klages von der Polizeiinspektion Braunschweig. „Gerade in den kleinen Seitenstraßen, vor allem wenn diese aus Kopfsteinpflaster sind, bildet sich eine glasige Masse, die manche Fahrer unterschätzen und beim Abbiegen ins Rutschen kommen“. Bei den drei Fällen heute Morgen sei es aber ausschließlich bei Blechschäden geblieben.

Dass insgesamt nicht mehr passiert ist, liege nicht allein daran, dass sich die Autofahrer der veränderten Situation angepasst hätten, sondern auch daran, dass noch Urlaubszeit ist und daher wenig Verkehr herrscht.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-15
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006