Anzeige

„Ein Lämmlein geht und trägt die Schuld“ in Braunschweig

24. Februar 2017
Anzeige

Braunschweig. Zur Braunschweiger Erstaufführung gelangt am Sonntag, 2. April 2017 um 17 Uhr in der St. Katharinen Kirche die Passionskantate "Ein Lämmlein geht und trägt die Schuld" von Gottfried August Homilius (1714-85).

Anzeige

Dargeboten von einer hochkarätigen und internationalen Sängerbesetzung, Lisa Schmalz (Sopran), Geneviéve Tschumi (Alt), Vernon Kirk (Tenor) und Tim Maas (Bass), der Kantorei und dem Kammerorchester an St. Katharinen unter der Gesamtleitung von LKMD Claus-Eduard Hecker.

Aufführungen auch in Wolfenbüttel

Dass eine Passion gedruckt vorgelegt wurde, hätte im 18. Jahrhundert zu den ganz großen Ausnahmen gehört. Schon die Subskribtenliste zu Homilius‘ Passionskantate ist beachtlich. Der Druck führte zu einer außerordentlichen Verbreitung dieser Komposition. Textbücher belegen dazu Aufführungen unter anderen auch in Wolfenbüttel (o.J.), wobei es sich hierbei lediglich um Zufallsfunde handelt.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006