Anzeige

Einbrecher erbeuteten 70.000 Euro und wertvolle Uhren

19. März 2017
Einbrecher stahlen aus einem Wohn-und Geschäftshaus in der Innenstadt 70.000 Euro und Rolex-Uhren. Symbolfoto: Polizei
Braunschweig. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, kam es in der Braunschweiger Innenstadt zu einem Einbruch in ein Wohn- und Geschäftshaus. Die Täter nahmen einen 200 Kilo-Tresor mit, in dem sich eine hohe Menge Bargeld sowie wertvolle Uhren befanden.

Anzeige

Vermutlich im Zeitraum von Freitagmorgen bis Samstagabend drangen ein oder mehrere Einbrecher in ein Wohn- und Geschäftshaus in der Braunschweiger City, auf dem Kohlmarkt ein. Unter Zuhilfenahme von massivem Einbruchswerkzeug gelang es, eine verschlossene Wohnungseingangstür im zweiten Obergeschoss zu öffnen. Anschließend wurde zielgerichtet aus der Wohnung ein Tresor, der mit einer Zimmerwand verschraubt war, entwendet. Dieser schwarze Tresor hat die Größe eines Einbauherdes und ein Gewicht von etwa 200 Kilo. Hierin waren mehrere wertvolle Herren-Armbanduhren der Firma Rolex und etwa 70.000 Euro Bargeld deponiert. Das Gebäude mit den Wohneinheiten oberhalb einer italienischen Café Bar verfügt über keinen Fahrstuhl.

Die Täter haben den Tresor über das Treppenhaus ins Freie befördern müssen. Und dort muss in Tatortnähe möglicherweise ein Fahrzeug geparkt haben, in das der Tresor verladen werden musste, um ihn abzutransportieren. Wer hat im angegebenen Tatzeitraum in Tatortnähe verdächtige Personen, möglicherweise mit mitgeführten Werkzeugen oder bei Ladetätigkeiten festgestellt? Sachdienliche Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer 0531-476 – 2517 entgegen.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006