Anzeige

Einschulung: Erstklässler starten ins Schulleben

13. September 2014 von
Eine von vielen: Die Klasse 1c der Grundschule Stöckheim ist am Samstag eingeschult worden. Fotos: Christina Balder
Anzeige

Braunschweig. Der 13. September ist für viele Kinder in Braunschweig ein großer Tag. Sie sind an diesem Samstag eingeschult worden und haben damit den Kindergarten endgültig hinter sich gelassen – zugunsten von Mathe, Lesen, Schreiben. Mit Gottesdiensten und Feierstunden wurden sie in ihren neuen Schulen willkommen geheißen. 


Anzeige
Konzentration: Schon am ersten Tag dürfen die Schüler ihre Plätze einweihen.

Konzentration: Schon am ersten Tag dürfen die Schüler ihre Plätze einweihen.

In der Klasse 1c der Stöckheimer Grundschule haben die Kinder gerade ihre Namensschilder bekommen und basteln an Pappmännchen. So haben sie schon einmal ein wenig Zeit, sich an ihren neuen Klassenraum zu gewöhnen – und denken für einen Moment vielleicht nicht an die Schultüten, die in den Händen der Eltern auf sie warten. Denn die gibt es erst hinterher, schließlich sind die Kinder mit ihren Schulranzen schon bepackt genug.

Die Stöckheimer Grundschüler werden nun wie alle anderen Braunschweiger ABC-Schützen jeden Morgen die Fußwege bevölkern. Für Autofahrer heißt das: doppelt vorsichtig fahren. Denn die Kleinen tragen zwar bunte Ranzen, werden aber trotzdem leicht übersehen, und sind noch unsicher im Straßenverkehr. Die Polizei warnt Eltern aber auch davor, aus Vorsicht, Eile oder Bequemlichkeit ihre Kinder mit dem Auto vor die Schulen zu fahren. „So lernen die Kinder den Verkehr nicht kennen – und es ist viel zu viel Betrieb im Halteverbot vor den Schulen“, sagt Ines Fricke, Verkehrssicherheitsbeauftragte der Polizei. Um Eltern darauf aufmerksam zu machen, finden an diversen Schulen Aktionen statt (BraunschweigHeute.de berichtete).

Anzeige
Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 0531 / 362 597 03
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Naturheilpraxen Sabine Linek: 05371 - 1 88 30 Naturheilpraxen Sabine Linek: 05371 - 1 88 30
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006