Anzeige

Eintracht Braunschweig setzt erneut 16.000 Dauerkarten ab

11. September 2017 von
16.000 Dauerkarten auch für die aktuelle Saison abgesetzt. Foto: Frank Vollmer
Braunschweig. Trotz der derzeitigen Situation um die Südkurve (wir berichteten), ist der Run auf das Eintracht-Stadion ungebrochen. Erneut setzte Eintracht Braunschweig 16.000 Dauerkarten ab.

Anzeige

Zum ersten Heimspiel war es wegen der Blocksperre und dem späteren Verkauf der Tickets für Block 9 noch nicht möglich, das volle Kontingent an Dauerkarten zu veräußern. Nun teilte der Verein etwas später als gewohnt mit, dass auch für die Saison 2017/18 wieder 16.000 Dauerkarten abgesetzt worden sind. 

„Wir sagen herzlichen Dank, freuen uns über das ungebrochene Zuschauer-Interesse und hoffen, dass wir unseren treuen Anhängern eine ähnlich erfolgreiche und spannende Saison wie im vergangenen Jahr bieten können“, sagte Soeren Oliver Voigt, Geschäftsführer der Eintracht Braunschweig GmbH & Co. KGaA.

Mehr lesen

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006