Anzeige

Es kann spiegelglatt werden – Stadt erlaubt Einsatz von Salz

6. Januar 2016 von
Foto: Jan Borner

Anzeige

Braunschweig. Die aktuellen Wetterprognosen sagen mögliche Eisglätte durch gefrierenden Regen am morgigen Donnerstag, 7. Januar, und am Freitag, 8. Januar, voraus. Das heißt es könnte richtig glatt in der Stadt werden.


Anzeige

Zur Aufrechterhaltung der Verkehrssicherheit auf den Gehwegen wird die Verwendung von Streusalz ausnahmsweise an den genannten beiden Tagen erlaubt. Das Streusalz sollte jedoch im Interesse der Umwelt auf das notwendige Maß beschränkt bleiben und nur beim Eintreten von Eisglätte eingesetzt werden. Momentan hat der Deutsche Wetterdienst noch keine detaillierte Uhrzeit bekannt gegeben, wann die Glätte einsetzen kann.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 0531 / 362 597 03
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Naturheilpraxen Sabine Linek: 05371 - 1 88 30 Naturheilpraxen Sabine Linek: 05371 - 1 88 30
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006