Anzeige

Ex-Tour de France Sieger Jan Ullrich startet in Braunschweig

8. Juni 2017 von
Jan Ullrich, hier 1997 in Paris als Sieger der Tour de France, startet im September beim Jedermann-Rennen in Braunschweig. Foto: imago/Kosecki
Braunschweig/Magdeburg. Mit einem Stargast startet die Cycle Tour am 17. September von Braunschweig nach Magdeburg. Jan Ullrich, der Tour de France-Sieger von 1997, wird an dem 100 Kilometer langen Jedermann-Rennen teilnehmen, das die beiden Partnerstädte verbindet.

Anzeige

„Für mich ist es etwas ganz Besonders“

„Bei der Cycle Tour kann man wirklich davon reden, Geschichte zu erfahren, und das ist der ganz eigene Reiz dieser tollen Veranstaltung. Für mich ist es etwas ganz Besonderes, mit dem Squeezy/RadMitte-Team über die alte innerdeutsche Grenze zu fahren“, freut sich der einzige deutsche Tour-Sieger über seinen Start in der Löwenstadt.

„Auch für uns ist das eine große Anerkennung, gemeinsam mit Jan Ullrich die 100 Kilometer zu absolvieren. Wir sind sehr stolz auf diese Möglichkeit“, kommentierte Stefan Wolf von RadMitte aus Magdeburg, der auch Partner der Cycle Tour ist, den Start des Ex-Rad-Stars.

Alle Interessierten können teilnehmen

Die Cycle Tour ist eine Fahrrad-Veranstaltung für Jedermann und -frau, die mit einer 100 Kilometer lange Distanz die beiden Partnerstädte Braunschweig und Magdeburg miteinander verbindet. Die historisch bedeutsame Strecke von Niedersachsen nach Sachsen-Anhalt, sowie die mit 60 Kilometern verkürzte Distanz ab Schöningen, ist eine einzigartige Veranstaltung in dieser Region. Weitere Informationen zu dem Rennen, das für alle Interessierten offen ist, erhalten Sie unter: www.cycletour.de/hilfe.

Weitere Geschichten vom Sport lesen Sie hier.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006