Anzeige

Fahrraddiebe hatten Betäubungsmittel im Gepäck

16. Februar 2017
Symbolfoto: Archiv
Anzeige
Braunschweig. Zwei vermeintliche Fahrraddiebe wurden am frühen Donnerstag Morgen in Broitzem kontrolliert. Eine Polizeistreife bemerkte zwei Männer, die insgesamt vier Fahrräder schoben. Bei der Kontrolle wurden auch Drogen gefunden.

Anzeige

Im Rahmen der Kontrolle gaben die 27 und 28 Jahre alten Männer an, dass sie die Räder für ihre gemeinsamen Bekannten nach Hause bringen würden. Mehr wollten sie aber nicht preisgeben. Auf Nachfrage wurden die Verdächtigen zusehend aggressiv und beleidigten die eingesetzten Polizisten. Daraufhin wurden die Fahrräder zur Klärung der Eigentumsverhältnisse einbehalten.

In der Satteltasche des Fahrrades, welches dem 27-jährigen gehören sollte, wurde eine geringe Menge Marihuana aufgefunden und ebenfalls beschlagnahmt. Die Beschuldigten erwarten nun Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des Diebstahls, Beleidigung und eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006