Anzeige

Festliche Musik mit 80 Musikern

19. September 2017
Die Generalproben laufen mit Klaus-Peter Euen als Dirigent und musikalischem Leiter. Foto: Musische Akademie im CJD
Braunschweig. Am 22. September um 19 Uhr spielen Ensembles der Musischen Akademie gemeinsam mit Gästen ein Konzert unter dem Titel „Cantate Domino Canticum Novum“ in der St. Johannis-Kirche in Braunschweig.

Anzeige

Zeitlos und kraftvoll wird am Freitag in der St. Johannis-Kirche, Leonhardstraße 39, konzertiert: 80 Musiker, angefangen bei den kleinen Violinistinnen vom Norddeutschen Suzuki Institut im Alter ab 4 Jahren bis hin zum großen Bläserensemble, den Streichern und dem Akademiechor der Musischen Akademie, spielen festliche Musik für die Kirche aus fünf Jahrhunderten.

Für solistische Glanzpunkte sorgen zudem instrumental an der Orgel Daniel Geyer, auf der Trompete Anton Meißner und Justus Conrady, auf der Violine Lea Jonscher und Sophia Heinecke. Von Sopran bis Bass kommen die Sängerinnen und Sänger Sarah Tischel, Henrike Laumert, David Jüngling und Stefan PD Runge solistisch zum Einsatz. Konzipiert wurde das einmalige Konzert von Klaus-Peter Euen, Dozent, Diplom Musik-Pädagoge und Dozent für Trompete, Posaune und Horn an der Musischen Akademie.

Der Eintritt ist frei, um Spenden für die Stiftung Künstler von morgen der Musischen Akademie wird gebeten.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006