Anzeige

Feuer in der Innenstadt – Polizei nimmt Tatverdächtige fest

9. März 2018
Symbolfoto: Nick Wenkel
Braunschweig. Nach einem Brand in der Fußgängerzone in der Braunschweiger Innenstadt in der Nacht zum heutigen Freitag hat die Polizei eine 21-Jährige vorläufig festgenommen, die nach Polizeiangaben im Verdacht steht, das Feuer verursacht zu haben.

Anzeige

Bisherigen Ermittlungen zufolge brannten kurz nach 1.30 Uhr zwei Wertstoffcontainer, die an einem Einrichtungshaus am Damm zur Abholung abgestellt war. Die Flammen griffen auf die Fassade des Gebäudes über, sodass Scheiben zerbarsten und Rauchgase in das Innere des Gebäudes gelangten.

Bereits vor Mitternacht hatten Müllcontainer nördlich der Burgpassage und in der Leopoldstraße gebrannt. Auch hier steht die Festgenommene im Verdacht, die Feuer gelegt zu haben. Der Sachschaden dürfte mehrere Zehntausend Euro betragen.

Lesen Sie zu dem Thema auch:

Brandstifter schlägt in Innenstadt zu: Geschäft in Flammen

Anzeige

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006