Anzeige

Feuerwehr musste Brand in Wenden löschen

4. Januar 2016 von
Symbolbild: T. Raedlein

Anzeige
Braunschweig.  Ein Raub der Flammen wurden am Sonntagnachmittag eine Gartenlaube und ein benachbarter Wohnwagen in einem Kleingartenverein in Wenden. Die Höhe des Gesamtschadens schätzt die Polizei auf mindestens 20.000 Euro.

Eine Anwohnerin hatte das Brand auf dem Gelände des Gartenvereins entdeckt und die Feuerwehr gerufen. Als die Einsatzkräfte am Ort eintrafen brannte die etwa 25 m² große Holzlaube bereits lichterloh mit bis zu zehn Meter hohen Flammen. Durch den böigen Wind griff das Feuer noch auf den in unmittelbarer Nähe abgestellten Wohnwagen über. Verletzt wurde niemand. Als Brandursache vermutet die Polizei einen mit Holz befeuerten Ofen in der Gartenlaube. Gegen den 54-jährigen Laubenbesitzer wird wegen Fahrlässigkeit ermittelt.


Anzeige

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 0531 / 609 456 92
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Naturheilpraxen Sabine Linek: 05371 - 1 88 30 Naturheilpraxen Sabine Linek: 05371 - 1 88 30
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006