Anzeige

Feuerwehr rettet Hund aus brennender Wohnung

10. Januar 2016
Symbolbild: Robert Braumann
Anzeige

Braunschweig. Die Feuerwehr Braunschweig wurde am Sonntag, den 10.01.2016 um 00:40 Uhr zu einem Feuer im Stadtteil Broitzem gerufen. Wenige Minuten nach der Alarmierung trafen die Ortsfeuerwehr Broitzem und der Löschzug der Berufsfeuerwehr am Einsatzort ein.


Anzeige

Vor Ort stellte sich heraus, dass ein mit echten Kerzen bestückter Tannenbaum Feuer gefangen hatte und lichterloh brannte. Das Feuer hatte schon auf Teile des Wohnzimmers übergegriffen und wurde im Innenangriff unter Atemschutz gelöscht. Einer der Bewohner, der sich selbst ins Freie retten konnten, wurde mit dem Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung vom Rettungsdienst vor Ort versorgt und anschließend ins Krankenhaus verbracht. Der Hund der Familie konnte durch einen Atemschutztrupp lebend aus dem dichten Rauch gerettet werden er konnte bei seiner Familie verbleiben. Im Wohnzimmer entstand erheblicher Sachschaden, die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen, so die Feuerwehr Braunschweig in einer Mitteilung.

Anzeige
Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 0531 / 362 597 03
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Naturheilpraxen Sabine Linek: 05371 - 1 88 30 Naturheilpraxen Sabine Linek: 05371 - 1 88 30
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006