Anzeige

Flagge der „Bürgermeister für den Frieden“ gehisst

7. Juli 2017
Auch in Wolfenbüttel wird die Flagge gehisst. Foto: Stadt Wolfenbüttel
Braunschweig. Vor dem Rathaus am Platz der Deutschen Einheit ist am heutigen Freitag, 7. Juli, die Flagge der Aktion „Bürgermeister für den Frieden“ („Mayors for Peace“) gehisst worden. Rund 240 Städte nehmen in diesem Jahr an dieser deutschlandweiten Aktion teil. Sie soll ein sichtbares Zeichen für eine atomwaffenfreie und friedliche Welt setzen.

Anzeige

Der 8. Juli ist der offizielle Flaggentag der „Mayors for Peace“. Er erinnert an ein Rechtsgutachten des Internationalen Gerichtshofs vom 8. Juli 1996, wonach nicht nur der Einsatz von Atomwaffen, sondern bereits die Drohung damit gegen das Völkerrecht verstößt. Das Gutachten ist zwar nicht bindend, aber dennoch von großer Bedeutung, weil es die Staaten der Weltgemeinschaft an ihre völkerrechtliche Verpflichtung erinnert, ernsthafte Verhandlungen zur Beseitigung von Kernwaffen aufzunehmen. In diesem Jahr finden die Aktionen zum Flaggentag bereits am 7. Juli statt. Weitere Informationen auf http://www.mayorsforpeace.de/.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006