Anzeige

Frühjahrsmesse lockt mit tollen Attraktionen

9. März 2015 von
Gaby Grandt und Frank Berweke präsentieren das Programm der Braunschweiger Frühjahrsmesse, die am 13. März startet. Foto: Thorsten Raedlein

Anzeige

Braunschweig. Das wird wieder ein Vergnügen für die ganze Familie: Vom 13. bis 29. März soll die Frühjahrsmesse für Stimmung sorgen und viele Freunde des Rummels an die Hamburger Straße locken. Der Winter kann vergessen werden, endlich wieder buntes Treiben, auf das sich die Braunschweiger, Alt und Jung, freuen dürfen.


Anzeige
Christian Geiger, Frank Berweke und Andreas Matecki (Wolters) beim Fassanstich. Foto: Siegfried Nickel

Christian Geiger, Frank Berweke und Andreas Matecki (Wolters) beim Fassanstich. Foto: Siegfried Nickel

Unter der bewährten Regie von Frank Berweke, der wieder mit seinem beliebten Babyflug vertreten ist, und seiner Kollegin Gaby Grandt ist ein interessantes Programm entstanden, das es in sich hat. Wenn es auch wieder ein Fest für die ganze Familie werden soll, so werden durch spezielle Fahrgeschäfte besonders die jungen und jung gebliebenen Leute angesprochen, die sich gern etwas zutrauen…

Als Höhepunkt auf der Frühlingsmesse ist der „Avenger“ von Dirk Holzem aus Düren zu nennen. Die Dürener kommen mit einer echten Neuheit auf die Messe. Das „Überkopf“-Hochfahrgeschäft stellt durch exklusive Gestaltung und Sounds einen echten Besucher-Magnet dar. Erlebenswert sind die Schaukelfahrt mit freischaukelnden Einzelgondeln und mit bis zu 6G katapultiert der Avenger seine Fahrgäste in 24 Meter in neue Dimensionen. Gänsehaut ist versprochen…

Auch der Astro-Liner X1 landet in Braunschweig. In dem Flugsimulator können 40 Personen Platz nehmen. Im inneren der Rakete bekommt man ein Fluggefühl vermittelt, als befände man sich im Weltall. Die Rakete steigt vorne 15 Meter hoch und dreht sich in der Achse um 45 Grad nach Rechts und Links. Der Weltallspaß ist garantiert – für Alt und Jung!

Aus Kassel-Beverungen kommt der „TopSpin“ mit seinen Überschlag-Orgien auf rasanter Fahrt. Mit Superlichteffekte, Sound und Power sind dir meistgenannten und besonderen Anziehungspunkte, die Wasserfontänen tun das Übrige und lassen eine Mitfahrt zu einem ganz besonderen Erlebnis werden. Trauen Sie sich, steigen Sie ein.

Das gilt auch für F.-Peter Vorlops Auto-Skooter, die durch ständige Modernisierungen der Ausstattung auf den neuesten Stand der Technik fahren. „Mit Einsatz innovativer Lichteffekte und aktuellster Autos zählen wir zu den führenden Fahrgeschäften Norddeutschlands“, so Vorlop.

Der Schaustellerbetrieb Jürgen Noack aus Detmold kommt mit seinem „Little Dancer“ nach Braunschweig. Das tanzende Kinderfahrgeschäft der etwas anderen Art. Auf einer Scheibe die sich dreht und hebt werden wellenförmige Schwingungen in einem gemäßigtem Tempo ausgeführt, so daß die kleinen und großen Fahrgäste einen besonderen, einzigartigen Fahrspaß erleben. So können sich die Eltern ganz beruhigt zum Nachwuchs „dazusetzen“. Ausgestattet ist das Fahrgeschäft mit viel Licht und Extras.

Allerlei Fahrgeschäfte laden zum Besuch ein. Foto: Siegfried Nickel

Allerlei Fahrgeschäfte laden zum Besuch ein. Foto: Siegfried Nickel

Wer den Festplatz an der Hamburger Straße kennt, wird beim „Jaguar-Express“ gleich stehenbleiben und zusteigen; denn das Fahrgeschäft aus Peine wird immer wieder gern angesteuert, weil es so beliebt ist; denn es gilt als Kultkarussel für Acht- bis Achtzigjährige, überzeugt durch farbenfrohe Bemalung und einzigartige Beleuchtung, bietet Behinderten mit Begleitung und gültigem Behindertenausweis kostenloses Mitfahren und hat auch sonst familienfreundliche Preise, wie Konrad Ahrend unterstreicht.

Ebenso gefragt ist auf dem Platz an der Hamburger Straße immer wieder eine Fahrt mit dem„ Breakdancer No 1“. Nicht zuletzt die unterhaltsame Moderation ist während der Fahrt in dem Hightech-Fahrgeschäft von Camillo Franzelius so unterhaltsam. Jahrelange Erfahrung und das Technik-/Entertainment-Know how geben ihm Recht.

Wie schnell man sich durch den „Marsch über die Messe“ sein eigenes Kontrastprogramm gestalten kann, zeigt das nächste Beispiel im Programm: Mutig sollte jeder sein, der die Super-Fahrgeschäfte betritt, aber vor allem der, der sogar beim „Jump-Star“ nicht „Nein!“ sagt! Bungee-Springer geben sich die Ehre und können bis zu acht Meter hohe Sprünge wagen. „Alles total abgesichert“, verspricht der Betreiber der Vierer-Bungee-Trampolinanlage. Viel Spaß!

Neu und erstmalig in Braunschweig das „Olympia Bogenschiessen“. Mit original Sportbögen können die Besucher sich wie richtige Sportschützen fühlen und auf richtige Zielscheiben schießen. Eine Herausforderung für Jung und Alt. Auch Rollstuhlfahrer können sich versuchen, da die Theke barreirefrei und somit behindertengerecht ist.

Wer zwischendurch auf seinem Messebummel anderen Appetit bekommt, kann sich ja bei „Fammkuchen und Croustilados“ verwöhnen lassen und zum Abschluss unserer Vorschau soll natürlich nicht unerwähnt bleiben, dass das Angebot an Speis‘ und Trank wieder riesig sein wird, so manche Bude ihre schmackhaften Waren und Leckereien bereit hält. Von Bratwurst, Currywurst und Würstchen über Poffertjes, Germknödel, Pommes Frites und Salat bis hin zum Fischbrötchenstand wird wie immer alles für Sie bereit stehen. Hmm, da läuft einem schon jetzt das Wasser im Mund zusammen…

An manchen Ständen könnten kulinarische Überraschungen warten. Ebenso sind die gewohnten Leckereien dabei, als da wären Lebkuchenherzen, Waffeln und Schaumgebäck, Schokoküsse, Weingummi, Zuckerwatte, gebrannte Mandeln und, und, und. Tolle und schmackhafte Getränkeleckereien bietet das bekannte Schwarzwaldhaus von Thomas Bronswyk an. Also Prost und Guten Appetitt.

Am Freitag, 27 März wird Braunschweigs großes Feuerwerk abgeschossen. Lassen Sie sich überraschen, in welchen Farben, Formen und Fontänen der Braunschweiger Nachthimmel erstrahlt und seien Sie dabei, wenn die bekannten Pyrotechniker aus Goslar ihre großen Künste zeigen und Sie in eine andere Welt verzaubern.

Familientage sind mittwochs am 18. und 25. März zwischen 15 und 22 Uhr vorgesehen. Dann können sich Vater, Mutter, Opa und Oma mit dem Nachwuchs auf dem Schützenplatz vergnügen. Wenn Onkeln und Tante auch noch Zeit haben, wird der Rummel zum echten Familien-Event.

Die Familientage, das Feuerwerk und ganz neu die „Happy Hour“. Jeden Sonntag zwischen 19 und 21 Uhr bieten viele Schausteller eine Happy Hour an! Also, man sieht sich wieder auf dem Festplatz und „Schietwat“ auf das Wetter…

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 0531 / 609 456 92
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006