Anzeige

Fukushima-Mittagsgebet in der Matthäuskirche

8. März 2017
Fukushima-Zeitzeugin Shinobu Katsuragi. Foto: privat
Braunschweig. Am Vortag des Fukushima-Jahrestages, am Freitag, 10.März, findet im Rahmen der „Europäischen Aktionswochen für eine Zukunft nach Tschernobyl und Fukushima“ (EuAW) um 12 Uhr in der Matthäuskirche/Jugendkirche, Herzogin-Elisabeth-Straße 80A ein Mittagsgebet statt.

Anzeige

Mit dabei sind unter anderem Fukushima-Zeitzeugin Shinobu Katsuragi, Pröpstin Uta Hirschler (Predigt) und das Ökumene-Team: Jana Indenbirken, Johanna Klee, Juliane Kempe und Matthias Welle. Musikalische Begleitung von Andreas von Einem. Bei den Fürbitten werden Schüler beteiligt sein. Thema des Fukushima-Mittagsgebet: „Neuer Himmel – Neue Erde“ (Offb 21,1-5).

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006