Anzeige
Anzeige

5. Januar 2016
Geläuterter Autofahrer – Winterräder nach dem Unfall

Symbolbild: A. Ehlers
Anzeige

Braunschweig. Vergeblich versuchte mittags ein 50-jähriger Autofahrer auf der schneeglatten Hansestraße zu bremsen, um einen Auffahrunfall zu vermeiden. Der Mann wich aus und prallte auf der anderen Fahrspur mit dem Wagen eines 64-Jährigen zusammen.


Anzeige

Es entstand Schaden von etwa 3.000 Euro. Verletzt wurde niemand. Bei der Unfallaufnahme stellten Polizeibeamte fest, dass der Verursacher trotz winterlicher Straßenverhältnisse mit Sommerreifen unterwegs war. Nach dem Protokoll brachten die Beamten den Nichtbraunschweiger auf eigenen Wunsch zu einer nahegelegenen Autowerkstatt. Dort ließ sich der 50-Jährige Winterräder auf seinen Wagen aufziehen.


Zurück zur Titelseite Artikel drucken

Anzeige