Anzeige

Häufige Falschfahrer in der Kapellenstraße

5. März 2017 von
Die Kapellenstraße sorgt für Diskussion. Foto: Verwaltung Braunschweig
Anzeige

Braunschweig. Die Kapellenstraße in Braunschweig ist eine rund 30 Meter lange Einbahnstraße. Laut Stadtbezirksrat komme es häufig dazu, dass Ortsfremde unwissentlich in die falsche Richtung fahren. Daher wurde in der Sitzung vom 1. März um eine bessere Beschilderung gebeten.

Anzeige

Laut Stadtbezirksrat, sei die Kapellenstraße nur in Richtung Schillstraße befahrbar. Es komme fast täglich dazu, dass Ortsfremde die Einbahnstraße aus Unkenntnis in der falschen Richtung befahren, oder Eltern, die ihre Kinder aus der benachbarten Grundschule abholen, die Kapellenstraße gegen die Fahrtrichtung verlassen. Dadurch komme es immer wieder zu gefährlichen Situationen und Fast-Unfällen.

Nach einer Überprüfung der Beschilderung, erklärt die Verwaltung, dass das Verkehrszeichen „Verbot der Einfahrt“ beidseitig aufgestellt und gut sichtbar sei. Die Frage des Stadtbezirksrates, ob häufigere Kontrollen durch die Polizei während der Schulanfangs- und Endzeiten möglich wären, habe man an die Beamten weitergeleitet.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006