Anzeige

Handtaschenräuberin wird mit Phantombild gejagt

13. Juli 2017
Mit diesem Phantombild sucht die Polizei nach der Handtaschenräuberin. Fotos: Polizei/Anke Donner
Braunschweig. Das Amtsgericht Braunschweig gab jetzt das Phantombild einer mutmaßlichen Handtaschenräuberin zur Veröffentlichung frei. Einer 72-jährigen Frau wurde am frühen Abend des 16. Mai 2017 die Handtasche auf der Lechstraße entrissen.

Anzeige

Eine 57-jährige Passantin konnte die flüchtende Diebin noch kurz festhalten, der Unbekannten gelang jedoch die Flucht auf ihrem Fahrrad. Der Wert des Diebesgutes lag bei zirka 100 Euro.

Die Abgebildete soll etwa 20 Jahre alt und schlank sein. Am Vorfallstag trug die Tatverdächtige eine dunkle Jacke und Jeans und war mit einem Damenrad mit Kindersitz unterwegs. Neue Hinweise zur Identität der Frau erhoffen sich die Ermittler durch die Veröffentlichung des Phantombildes. 

Wer Hinweise zu der unbekannten Beschuldigten geben kann wird gebeten, sich unter der Rufnummer 0531/476-3515 mit dem Polizeikommissariat Süd in Verbindung zu setzen.

Lesen Sie auch:

Taschendiebin flüchtete mit einem Fahrrad mit Kindersitz

Anzeige

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006