Anzeige

Heute: „Bild & Botschaft“ im Städtischen Museum

20. September 2017
Foto: Stadt Braunschweig
Braunschweig. Kunsthistorische und theologische Betrachtungen von ausgewählten Kunstwerken aus der Sammlung des Städtischen Museums stehen im Mittelpunkt der Abendvortragsreihe "Bild und Botschaft" im Städtischen Museum. Joachim Mörlin und der Fortgang der Reformation in der Stadt Braunschweig stehen heute auf dem Programm.

Anzeige

Am heutigen Mittwoch widmen sich Sabine Mollowitz, wissenschaftliche Mitarbeiterin am SMBS, und Magni-Pastor Henning Böger einem um das Jahr 1565 entstandenen Bildnis Joachim Mörlins (1514-1571). Der in Wittenberg geborene Theologe und spätere Bischof von Samland wirkte auch zwölf Jahre als Braunschweiger Superintendent. Neben der kunsthistorischen Würdigung der Porträtmalerei in ihrer Bedeutung für den noch jungen Protestantismus werfen kirchengeschichtliche Überlegungen Schlaglichter auf Leben und Werk Mörlins sowie den mit ihm verbundenen Fortgang der Reformation in der Stadt Braunschweig. Beginn ist um 19 Uhr traditionsreichen Museumsbau am Löwenwall. Der Eintritt ist frei. Weitere Informationen auf www.magni-kirche.de.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006