Anzeige

hkk stellt sich in Braunschweig vor

15. Januar 2016
Anzeige
Hans-Dieter Jurga, Geschätsstellenleiter, Valeria Bosche, Außendienstmitarbeiterin, Stefan Michaelis, Kundenberater und Lutz Trey,stellvertretender hkk-Vorstand, bei der Eröffnung in der Wilhelmstraße 1A. Foto: Robert Braumann

Anzeige

Braunschweig. Die gesetzliche Krankenkasse hkk (Handelskrankenkasse) hat einen neuen Standort in Braunschweig. Seit November berät das Team in der Wilhelmstraße 1 A Kunden und solche, die es noch werden wollen. Bei der Eröffnungsfeier am Freitag stellte sich das Team vor. 


Anzeige

Lutz Trey, stellvertretender hkk-Vorstand und Bereichsleiter für Marketing, begrüßte dabei Gäste aus der regionalen Gesundheitswirtschaft und erklärte, warum es die hkk nach Braunschweig zieht. Dafür habe es gleich mehrere Gründe gegeben: „Einerseits wollen wir unseren rund 2000 Kunden vor Ort einen noch persönlicheren Service bieten. Andererseits sehen wir als günstigste Krankenkasse in Niedersachsen ein großes Wachstumspotenzial in dieser starken Wirtschaftsregion mit rund einer Millionen Einwohner“, so Trey. Bereits 2015 sei die hkk bei den Neukunden um zwölf Prozent gewachsen, dieser Weg solle weiter gehen. Die hkk zählt mit mehr als 400.000 Versicherten (davon über 300.000 zahlende Mitglieder), 27 Geschäftsstellen und über 2.000 Servicepunkten zu den 20 größten bundesweit wählbaren gesetzlichen Krankenkassen.

Lutz Trey bei der Eröffnung. Foto: Robert Braumann

Lutz Trey bei der Eröffnung. Foto: Robert Braumann

Mit einem Zusatzbeitrag von nur 0,59 Prozent (Gesamtbeitrag 15,19 Prozent) ist sie gleichzeitig die günstigste deutschlandweit wählbare Kasse. Im Vergleich zum Kassendurchschnitt, abhängig vom Einkommen, können Kunden so bis zu 260 Euro sparen, erläutert er. Gegenüber Kassen mit einem Zusatzbeitrag von 1,7 Prozent liege die Ersparnis sogar bei 560 Euro. Auch die Extraleistungen übertreffen den Branchendurchschnitt. Unter anderem erstattet die hkk zusätzliche Leistungen im Wert von mehr als 1.000 Euro je Versicherten und Jahr in den Bereichen Naturmedizin, Schwangerschaft und Vorsorge. Ergänzend belohnt ein Bonusprogramm einen gesundheitsbewussten Lebensstil. Vergünstigte private Zusatzangebote der LVM Versicherung erweitern den Schutzumfang für die Kunden. „Diese Kooperation ermöglicht es, dass Kunden ganz individuell die besten Tarife für sich auswählen können“, erläutert Geschäftsstellenleiter Hans-Dieter Jurga. In anderesn Städen habe man die Erfahrung gemacht, dass eine Anlaufstellen in der Stadt sehr gut von den Kunden angenommen werden würde. „Viele legen Wert auf die persönliche Betreuung, die können wir nun auch in Braunschweig umfassend bieten“. Bisher sei man freundlich und offen empfangen worden und es gäbe schon viele Interessenten. Lutz Trey sagt aber auch: „In der Region geht natürlich noch was, wir wollen hier weiter wachsen“.

Lutz Trey am Mikro von regionalHeute.de:

Die 1904 gegründete hkk gehört zum Verband der Ersatzkassen (vdek) und wurde in Bremen gegründet. In den letzen Jahren erweitert die Krankenkasse Schritt für Schritt das Einzugsgebiet. Auch in Lüneburg könnte bald eine Außenstelle enstehen. Rund 790 MitarbeiterInnen in Bremen und Oldenburg betreuen ein Ausgabenvolumen von rund 975 Millionen Euro. Die Verwaltungskosten liegen mehr als 20 Prozent unter dem Branchendurchschnitt. Die hkk fördert die Vereinbarkeit von Familie und Beruf und achtet auf einen nachhaltigen Umgang mit den Umweltressourcen.

In Braunschweig kümmern sich drei Versicherungsexperten montags bis donnerstags von 9 Uhr bis 18 Uhr und freitags von 9 Uhr bis 13 Uhr oder nach Vereinbarung um die Angelegenheiten der Kunden und beraten Interessierte. Telefonisch ist das Team unter der Nummer 0531/4820180 sowie 0800 2555444 erreichbar. Anfragen per Mail können an info@hkk.de gerichtet werden.

 

Anzeige
Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 0531 / 362 597 03
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Naturheilpraxen Sabine Linek: 05371 - 1 88 30 Naturheilpraxen Sabine Linek: 05371 - 1 88 30
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006