Anzeige

Hohe Anmeldezahlen für GiS und IGS Wallstraße

17. Juni 2016 von
170 Schülerinnen und Schüler haben sich nach Angaben der Stadtverwaltung für das kommende Schuljahr am Gymnasium im Schloss (GiS) angemeldet. Foto: Anke Donner

Wolfenbüttel. 170 Schülerinnen und Schüler haben sich nach Angaben der Stadtverwaltung für das kommende Schuljahr am Gymnasium im Schloss (GiS) angemeldet. Unter den Schulen in städtischer Trägerschaft ist das GiS damit erneut die Schule mit den meisten Anmeldungen. Da in fünf Parallelklassen für den neuen fünften Jahrgang aber lediglich 159 Schüler aufgenommen werden können, musste das Gymnasium elf Schüler abweisen. Noch mehr Anmeldungen gab es allerdings an der IGS Wallstraße, die in der Schulträgerschaft des Landkreises liegt.


Anzeige

Wie Norbert Fricke vom Schulamt im jüngsten Schulausschuss erklärte, könne ein Teil der elf Schüler, die am Gymnasium im Schloss nicht mehr angenommen werden konnten, noch an der Großen Schule und dem Theodor-Heuss-Gymnasium unterkommen. Beide Schulen starten im kommenden Jahrgang mit jeweils vier Parallelklassen in die fünfte Jahrgangsstufe. Die Leibniz-Realschule kann mit 67 Anmeldungen für die fünfte Klasse im kommenden Schuljahr drei Parallelklassen bilden – eine mehr als im Vorjahr. An der Erich-Kästner-Hauptschule wird der neue Jahrgang mit 18 Anmeldungen allerdings nur noch einzügig sein. An den Wolfenbütteler Grundschulen sind die Anmeldezahlen nach Angaben der Stadtverwaltung im Vergleich zum Vorjahr sehr stabil geblieben. Damit stehe fest, so die Vorsitzende des Schulausschusses Dörthe Weddige-Degenhard, „keine Schule ist gefährdet“.

Anzeige

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006