Anzeige

Interkommunales Gewerbegebiet: Studie wird im Mai vorgestellt

9. April 2018 von
Das geplante Gewerbegebiet. Foto: Stadt Braunschweig
Region. Seit 2016 laufen die Planungen für ein interkommunales Gewerbegebiet zwischen Braunschweig und Salzgitter. Eine durch externe Gutachter erstellte Machbarkeitsstudie ist nun fertig. Wie Simone Kessner von der Stadt Salzgitter mitteilt, werden die Ergebnisse am 7. Mai um 18:30 Uhr in der Stadthalle Braunschweig der Öffentlichkeit vorgestellt.

Anzeige

Bereits am 4. Mai werden um 9 Uhr den Räten der beiden Städte sowie den jeweiligen Stadtbezirks- und Ortsräten die Ergebnisse der Machbarkeitsstudie im nicht öffentlichen Rahmen in der Kulturscheune in Salzgitter vorgestellt. Im Anschluss daran wird die Presse informiert.

Das Gewerbegebiet „Stiddien – Beddingen“ könnte eine Größe von 300 Hektar haben. An dem Vorhaben gab es auch Kritik. Eine Ansiedlung von nukleartechnischem Gewerbe wird befürchtet.

Lesen Sie auch:

Gewerbegebiet BS/SZ: Wie weit ist die Machbarkeitsstudie?

Bürgerinitiative will interkommunales Gewerbegebiet stoppen

Gewerbegebiet: Braunschweig und Salzgitter wollen kooperieren

Anzeige

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006