Anzeige

Interview mit Google AdWords Experte Marcel Lehfeld

22. August 2014
Google Adwords Experte Marcel Lehfeld. Foto: privat

Herr Lehfeld, die Suchmaschine Google kenne und nutze ich jeden Tag. Leider habe ich überhaupt keine Ahnung, was Google AdWords ist. Können Sie mir das in wenigen Sätzen erklären, was genau das ist?


Anzeige

Marcel Lehfeld: Aber gern. Wenn Sie heute eine Anzeige in einer Tageszeitung schalten oder einen Bus beschriften lassen, kostet Sie das einen ordentlichen Betrag – meist mehrere hundert Euro. Jedoch wissen Sie nicht, wieviele potentielle Kunden Sie mit dieser Werbung ansprechen. Wer greift denn gleich zum Handy, wenn er eine Anzeige liest?
Dieses Problem hat Google gelöst: alle Werbeanzeigen von Google AdWords sind kostenlos! Sie zahlen nur dann wenige Cents, wenn der Kunde wirklich auf Ihre Anzeige clickt und dann auf Ihre Unternehmenswebseite weitergeleitet wird.

Das hört sich unglaublich an. Ist das denn wirklich so einfach?

Marcel Lehfeld: Das Prinzip hinter Google AdWords ist einfach genial. Endlich bezahlen Unternehmen nur für interessierte und motivierte Kunden. Die effektive Umsetzung und Betreuung der Werbekampagnen mit AdWords ist jedoch zeitaufwändig und komplex: nur viel werben hat keine Aussicht auf Erfolg. Unternehmen brauchen ein stimmiges Konzept. Dazu noch einen guten Anzeigentext…und ich garantiere ihnen potentielle Kunden auf der jeweiligen Website!

Was genau sind die Vorraussetzungen für ein erfolgreiches Werben mit Google Adwords?

Die Grundlage ist eine moderne Webseite mit ansprechenden Fotos – denn das Auge isst bekanntlich mit. Hinzukommen: Perfekt auf den Suchenden ausgerichtete Anzeigen. Die Anzeige soll nur dann erscheinen, wenn der Kunde auch nach genau dem angebotenen Produkt des Unternehmens sucht. Also müssen die Suchwörter genaustens gewählt werden, damit die Anzeige auch erscheint. Außerdem muss der Inhalt der Anzeige genau auf das gesuchte Produkt abgestimmt sein.

Können Sie das anhand eines Beispiels anschaulich erklären?

Marcel Lehfeld: Natürlich gern: Stellen sie sich vor, jemand möchte bald seinen Führerschein machen. Was wird er wohl bei Google eingeben? Zum Beispiel: „suche Fahrschule in Braunschweig“, oder „beste Fahrschule Braunschweig“. Dann würde ich für diese Suchanfragen z.B. folgenden Anzeigentext erstellen:

    Fahrschule … – Die Fahrschule in Braunschweig
    Führerscheinklassen aller Art
    www.Fahrschule… .de/Führerscheinklassen
    Telefonnummer
 
Das ist also wirklich nicht ganz einfach. Wie überzeugen Sie Ihre Kunden vom Nutzen von AdWords?

Marcel Lehfeld: Meine Kunden brauchen keine Vorkenntnisse. Ich sage ihnen immer: „Tun Sie, was Sie am besten können: kümmern Sie sich um Ihr Tagesgeschäft! Ich erstelle und pflege ihre Kampagne“ Die Kunden bestimmen lediglich ein tägliches Budget für Clicks, das maximal aufgebraucht werden kann und zahlen mir fürs Betreuen der Kampagne eine monatliche Pauschale. Regelmäßig erhalten meine Kunden eine Auswertung, auf der sie ersehen können, welche Suchwörter eingegeben worden sind. Dazu gehört weiterhin Rücksprache mit meinen Kunden zu halten, um eventuelle Veränderungen der Adwords Werbung anzupassen. Aus meiner Erfahrung geht das ausgesprochen reibungslos.

Lohnt sich das nur für große Unternehmen mit teuren Produkten?

Marcel Lehfeld: Nicht nur. AdWords eignet sich auch hervorragend für kleine und mittlere Unternehmen, seien es Dienstleistungen wie Handwerker, Friseure, Fahrschulen oder Fachgeschäfte, Onlineshops, Hotels und Spezialisten. Ob es sich wirklich lohnt, kläre ich mit dem Kunden in einem kostenlosen Beratungsgespräch vor Ort. Jedoch dürfen Sie nie vergessen…klickt ein Suchender auf Ihre Anzeige und informiert sich über Ihr Produkt auf Ihrer Website, dann haben Sie einen potentiellen Kunden auf Ihrer Website. Klickt er NICHT, haben sie nichts verloren!

Das klingt nach einem abwechslungsreichen und vielseitigen Job. Wie oft müssen Sie denn eigentlich erklären, was Sie da machen?

Marcel Lehfeld: Natürlich besteht häufig Erklärungsbedarf. Ich mache das so einfach, als wollte ich es meiner 89 jährigen Oma erklären: ich unterstütze Unternehmen beim Verkauf von Produkten und Dienstleistungen übers Internet.

Ihre Oma weiß, was das Internet ist?

Marcel Lehfeld: Unterschätzen Sie nicht die Alten von heute! 😉

Herr Lehfeld, vielen Dank für das interessante Gespräch.

Marcel Lehfeld finden Sie im Internet unter http://www.alwaysontop.de/

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006