Anzeige

Investitionen in die Stadthalle?

5. Januar 2016 von
An der Stadthalle soll etwas getan werden, konkret ist aber bisher nichts benannt worden. Foto: Sina Rühland
Anzeige

Braunschweig. Im Jahr 2015 konnte die Stadthalle in Braunschweig das 50-jährige Jubiläum feiern und an einigen Stellen sieht man dem Gebäude sein Alter auch ein wenig an. Bereits im Juli hatte der Rat der Stadt beschlossen, dass die Parkpalette an der Stadthalle abgerissen wird, im Zuge dessen wird ein Kongress-Hotel entstehen (regionalBraunschweig.de berichtete). Oberbürgermeister Ulrich Markurth hatte dazu Investitionen in die Stadthalle als notwenig erklärt.


Anzeige

Er verteidigte die Kosten für den Abriss der Parkpalette (bis zu vier Millionen Euro) und den geplanten Neubau. „In den nächsten Jahren werden wir noch sehr viel mehr Geld in die Hand nehmen müssen, um alles vor Ort zu ertüchtigen. Das ist eine kommunale Aufgabe, die auf uns zukommt. Wenn wir nichts machen, dann fallen wir zurück, es ist höchste Zeit das anzugehen.“ Doch wie weit sind die Planungen mittlerweile gekommen? Kerstin Lange, Stadthalle Braunschweig, Pressestelle erläutert: „In 50 Jahren ist die Stadthalle Braunschweig regelmäßig durch den Eigentümer Stadt Braunschweig in Schuss gehalten worden. Die letzte große Maßnahme datiert aus dem Jahr 2009, bei der über 7 Millionen Euro in neue Eingangsfoyers, Bestuhlung und Veranstaltungstechnik investiert worden sind.“ Doch wichtige Anlagen wie Heizung, Lüftung oder auch die Wasserversorgung stammen noch aus den Ursprungszeiten im Jahr 1965. „Hier besteht genauso Erneuerungsbedarf wie bei der Fassade inklusive aller Fensterflächen“, so Lange. „Um die Zukunftsfähigkeit der Stadthalle Braunschweig sicherzustellen sind erste Konzepte erstellt worden.Gespräche über eine mögliche Umsetzung sind mit Verwaltung und Politik der Stadt Braunschweig angelaufen. Wann welche Maßnahmen umgesetzt werden können ist zum jetzigen Zeitpunkt jedoch noch nicht absehbar“, so die Sprecherin weiter.

Anzeige
Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 0531 / 362 597 03
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Naturheilpraxen Sabine Linek: 05371 - 1 88 30 Naturheilpraxen Sabine Linek: 05371 - 1 88 30
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006