Anzeige

Konzert des Trio Ajajõgi im Roten Saal

5. Januar 2017
Ajajõgi spielt im Roten Saal, am Schlossplatz. Foto: Alexander Dontscheff
Braunschweig. Das Trio Ajajõgi gastiert am Montag, den 9. Januar, im Roten Saal, Schlossplatz 1, um 19:30 Uhr.

Anzeige

Bei dem Konzert des Trio Ajajõgi trifft Folklore auf zeitgenössische Musik. Der in Kasan (Russland) geborene und in Braunschweig lebende Musiker Vlady Bystrov betritt mit dem Trio Ajajõgi neue musikalische Wege. Bystrov (Holzblasinstrumente mit Live-Elektronik sowie Synthesizer und Soundscapes) hat sich mit dem moldawischen Percussionisten Marian Kaldararu und der Udmurtin Maria Korepanova (Gesang) zusammengefunden, um drei verschiedene Musikkulturen zu einem neuen hypnotisierenden Ganzen zu vereinen. Die Klangkollagen des Trios sind sehr energiegeladen und haben als Bezugspunkt einzig die Kommunikation untereinander. Alte udmurtische Lieder werden in neuartigem Gewand und mit ungewöhnlichen Klängen präsentiert und mit improvisatorischen Beigaben angereichert.

Karten sind zu einem Preis von 8 Euro (ermäßigt 4 Euro) an den Vorverkaufsstellen sowie für 10 Euro (ermäßigt 5 Euro) an der Abendkasse erhältlich.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006