Anzeige

Konzertabend mit dem Ensemble Resoldo Milare

23. Oktober 2017
Das Ensemble Resoldo Milare. Foto: Privat
Braunschweig. Am kommenden Sonntag, 28. Oktober, laden die Magni-Abende Alter Musik in den Chorraum der Braunschweiger Magni-Kirche am Ölschlägern ein. Beim dritten Konzertabend dreht sich alles um Musik aus dem Hause Luther, gespielt von dem auf Alte Musik spezialisierten Ensemble Resoldo Milare.

Anzeige

Der Reformator Martin Luther liebte die Musik – und wusste sie trefflich einzusetzen als Mittel zur Verbreitung seiner reformatorischen Botschaften, als Zeitvertreib in geselliger Runde oder als Straßensänger zum Broterwerb in Schülerjahren. Im Studium priesen ihn seine Kommilitonen als gelehrten Musiker, Lautenisten und Philosophen. In seinen Tischreden feiert Luther „die Musica“ als ein „herrlich und göttlich Geschenck und Gabe“, die den Menschen „fröhlich mache“. Aber wie klang Musik denn nun im Hause Luthers? Dieser Frage geht das Ensemble Resoldo Milare in seinem Programm mit Musik aus Renaissance und Frühbarock nach. Neben Liedern des Reformators selbst erklingen unter anderem Werke von Neusiedler, Senfl und Desprez. Das Ensemble musiziert dabei ausschließlich auf historischen Instrumenten. Neben Liedern des Reformators selbst erklingen Werke aus Renaissance und Frühbarock. Die Musikerinnen spielen dabei ausschließlich auf historischen Instrumenten. Karten gibt es für zwölf Euro (ermäßigt zehn) sind an der Abendkasse erhältlich. Diese öffnet um 17:30 Uhr. Weitere Informationen auf www.magni-kirche.de.

Und so geht es weiter

Sonntag, 12. November, 18 Uhr: „Keines Menschen Beginnen führt jemals zum Ziel.“ Konzertanter Abendgottesdienst mit Texten des Reformators Philipp Melanchthon und Liedern des englischen Komponisten John Dowland

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006