Anzeige

Kreuzung Broitzemer Straße wegen Sanierung gesperrt

19. März 2017
Die Kreuzung Broitzemer Straße/ Juliusstraße/ Goslarsche Straße wird in der kommenden Woche voll gesperrt. Foto: Kai Baltzer
Anzeige
Braunschweig. Der Kreuzungsbereich Broitzemer Straße/ Juliusstraße/ Goslarsche Straße wird unter Vollsperrung ab kommender Woche saniert. Die Zufahrten zu den Grundstücken im Kreuzungsbereich werden soweit wie möglich aufrecht erhalten.

Anzeige

Dies teilte die Stadtverwaltung mit. In dem Kreuzungsbereich soll mehr Aufenthaltsqualität geschaffen werden: Sandsteinfarbene Pflastersteine und eine Reduzierung der Fahrbahnflächen sollen dafür sorgen. Die Bauarbeiten werden mit Sanierungsmitteln des Bundes und des Landes gefördert. Neben der optischen Veränderung wird auch die Infrastruktur des Kreuzungsbereiches verbessert: Im Zuge der Bauarbeiten werden die Straßenbeleuchtung vollständig erneuert, ebenso abschnittsweise die Gas- und Wasserversorgungsleitungen sowie die Strom- und Telefonleitungen.

Das gesamte Bauvorhaben wird voraussichtlich im Dezember 2017 abgeschlossen.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006